Was erwartet den Besucher

Unser Museum heute

Was erwartet den Besucher, der nach Urfeld am Walchensee in das Walchensee-Museum kommt?

Zunächst bei klarem Wetter eine märchenhafte Landschaft mit Blick nach Süden über den See zum Karwendel und Wettersteingebirge. Man kann unbestritten sagen, das Walchensee-Museum liegt als Museum in der schönsten Lage Deutschlands.

Was ist derzeit ausgestellt?

über 300 Graphiken von Lovis Corinth

Sonderausstellung Prof. Peter Emil Recher 2014
Neue Austellung 2014: Forst- und Jagdwesen ab 1700

Sonderausstellung Richard Wagner und Franz Liszt 2013

Heimatkundliche Sammlungen aus 250 Jahren

Benediktbeuern, u.a. die Chronik von Pater Meichelbeck, 1750

Kochelsee mit Walchenseekraftwerk
Chroniken, Ölgemälde, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche, alte Bücher, altes Sammlergut, alte Ansichtskarten, Baupläne, Aktien, Notgeld.

Schlehdorf mit Kloster Schlehdorf
Chroniken, Ölgemälde, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche, alte Bücher, altes Sammlergut, alte Ansichtskarten.

Urfeld am Walchensee, mit diversem Sammelgut

Hotel Post und Jäger, seit 1691.

Gasthof Fischer, später Hotel Fischer.

Haus Georg Vollmar, Gründer der Bayerischen SPD

Haus Heine, Preußischer Innenminister

Haus Rietschel, Sohn des Bildhauers, Denkmäler Goethe, Schiller usw.

Jugendherberge, früher Baldur von Schirach-Jugendherberge

Corinth Haus, ab 1939 im Besitz der Familie Heisenberg

Günter Lüders – Haus

Haus Graf Ferdinand von Sporck. 1875 erbaut, danach ab 1889 Prof. Berthold Kellermann,

Schüler und Interpret von Franz Liszt , Vertrauter von Richard Wagner, Vorsitzender des Richard Wagnervereins München, Leiter der königl. Musikhochschule München, danach Prof. Peter Emil Recher, Kunstmaler. Gäste des Hauses waren u.a. die Brüder Ernst und Hans von Wolzogen.

Chroniken, Ölgemälde, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche, alte Bücher, altes Sammlergut, Noten, Briefe, Lieder, alte Ansichtskarten.

Einlaufbauwerk des Walchensee-Kraftwerkes, Erbauer Oskar von Miller

Ölgemälde, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche, alte Bücher, altes Sammlergut, alte Ansichtskarten, Aktien, Notgeld .

Baldur von Schirach Haus früher königliches Forsthaus.

Sommerhaus bis 1945 der Familie von Schirach.

Zeitweise bis April 1945 bewohnt von der Familie des Reiseschriftstellers Colin Roß, dessen Vorfahren bekannt sind von Reisen und Entdeckungen im Raum der Arktis und Antarktis.

Kapelle in Urfeld am Walchensee mit Versen über dem Eingang von Baron Hans von Wolzogen.

Walchensee - Ort, mit Zwergern, Klösterl, Einsiedel, Jakobskirche, St. Margareten - Kirchlein
Chroniken, Ölgemälde, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche, alte Bücher, altes Sammlergut, Noten, Briefe, Lieder. Landkarten, alte Ansichtskarten, alte Fahnen der Vereine.

Sachenbach
Chroniken, Ölgemälde, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche, alte Bücher, altes Sammlergut, Noten, Briefe,Lieder, alte Ansichtskarten

Jachenau
Chroniken, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche alte Bücher, altes Sammlergut, Noten, Briefe, Lieder, alte Ansichtskarten

Herzogstand
Chroniken, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche alte Bücher, altes Sammlergut, Noten, Briefe, Lieder, alte Ansichtskarten

Kesselberg mit Kesselbergrennen von 1905 bis 1935
Chroniken, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen, Kupferstiche, Stahlstiche, Holzstiche alte Bücher, altes Sammlergut, Noten, Briefe, Lieder, alte Ansichtskarten, Zeitungsberichte, 1. Siegerpreise für Sportwagen, einschl. eines Siegerpreises für Rodelabfahrt.

Eröffnung des Deutschen Museums im Mai 1925
Bleistiftzeichnungen, Holzstiche alte Bücher, altes Sammlergut, Einladungskarten, Speisekarten, Ausstellungsbuch usw.

Hinweis: Prof. Berthold Kellermann hat die Musikabteilung im Deutschen Museum eingerichtet. Bildgut vom Gründer des Deutschen Museums, Oskar von Miller, siehe auch Walchenseekraftwerk Urfeld und Kochel.